Bundes FCG

Logo FCGMonika Gabriel, Bundes FCG-Frauenvorsitzende

Für uns Christgewerkschafterinnen ist die Balance zwischen Familie, Beruf und Freizeitphase sowie die Balance und Partnerschaftlichkeit zwischen Männern und Frauen - und damit gelebte Gleichberechtigung - wichtig. Unser christlich-soziales Wertefundament ist die Basis für diese Form der Balance. Darüber hinaus stellt unser Wertefundament einen Dauerauftrag für soziale Gerechtigkeit dar. Wir übernehmen Verantwortung für das Ganze und stellen den Menschen in den Mittelpunkt unseres Handelns. Daher ist für uns das Modell der Väterkarenz bzw. die Charta zur neuen Vereinbarkeit Eltern – Wirtschaft eine gute Möglichkeit um optimale Rahmenbedingungen für Väter und Mütter für ihre beruflichen und familiären Herausforderungen zu schaffen bzw. diese zu unterstützen. Wertschätzung und elternorientierte Personalpolitik ist für die Work-Life-Balance im Sinne des Arbeitnehmers bzw. der Arbeitnehmerin und des Arbeitgebers unabdingbar und sicherlich zukunftsweisend.